ARK: Survival Evolved Wiki
Advertisement
Seltene Blume
Rare Flower.png
Allein der Duft dieser Blume macht dich leicht aggressiv.
Type
Pflanze
Nahrung
15
Verdirbt in
3d
Gewicht
0.15
Stapelgröße
100
Verfällt in
2m
Spawn Command
cheat giveitemnum 246 1 0 0
or
cheat gfi RareFlower 1 0 0
or
cheat giveitem "Blueprint'/Game/PrimalEarth/CoreBlueprints/Resources/PrimalItemResource_RareFlower.PrimalItemResource_RareFlower'" 1 0 0
Purchase (Mobile)
Purchase yields
20 pieces
Purchased in
Chef Station Logo Mobile.svg
Cost
100 ×  Mixes Logo Mobile.svg

Die Seltene Blume ist eine Zutat für diverse Rezepte in ARK: Survival Evolved. Es kann aus Rohrkolben, speziellen Büschen und Kannenpflanzen in Sümpfen, rot verzweigten Büschen in der Nähe von Berggipfeln, kurzen, stacheligen Sträuchern in schneebedeckten Gebieten und in Riesenbiber-Dämmen geerntet werden. In Aberration können sie von Giftpilzen gesammelt werden. Wenn die seltene Blume von einem Spieler gegessen wird, füllt sie 15 Nahrungspunkte wieder auf, verleiht jedoch 10 Sekunden lang den Effekt "Pheromone der seltenen Blume", was alle nahegelegenen wilden Kreaturen aggressiv macht (nicht auf Mobilgeräten). Einige Alpha-Kreaturen sowie der Quetzal werden nicht von seltenen Blumen provoziert, die von einem Spieler verzehrt werden.

Verwendung[]

Seltene Blumen können verwendet werden um 20x20px Nachwuchsdünger, 20x20px Kleines Heilmittel und 20x20px Außergewöhnliches Trockenfutter herzustellen.

Ebenso werden 2 seltene Blumen benötigt um Kampftartar zu kochen und 20 Blumen sind Vorraussetzung für das Elixier des Vergessens.

Sie werden auch verwendet um Lystrosaurus, Moschops, Microraptor und Giant Bee zu zähmen.

Den Nebeneffekt der seltenen Blume kann man nutzen, um große Mengen von Kreaturen in einem großen Radius anzulocken, etwa um aufzuleveln. Dieser Nebeneffekt wird sogar scheue Kreaturen anlocken, wie Phiomia oder Tapejara, was das Zähmen dieser erleichtern kann.

Wenn es einem Spieler verabreicht wird, verursacht es denselben Effekt wie Pheromon Pfeile oder Ammonite und wird umliegende Kreaturen dazu bringen den Spieler zu attackieren. Auf einige Kreaturen hat es jedoch keine Auswirkungen (z.B. Quetzal)

Sammeln[]

Allgemein[]

Seltene Blumen können von bestimmten roten, weißen oder blauen Pflanzen geerntet werden. Diese Pflanzen können in der Nähe von felsigen Berggipfeln, hohen Schneebergen und im Sumpfwasser gefunden werden. Im Sumpf können Blumen von den Rohrkolben entlang des Ufers, sowie von den geringelten dunkelbraunen Pflanzen geerntet werden.

In den meisten Fällen enthalten die Pflanzen Beeren und Fasern, in seltenen Fällen jedoch auch eine seltene Blume (die Seltenheit hängt von den Servereinstellungen ab).

Eine Methode zum Sammeln seltener Blumen (und der früher seltenen Spezies X Pflanzensamen, die auch im Sumpf-Biom zu finden sind) ist die Verwendung einer Kreatur. Jede Kreatur, die sich auf das Sammeln von Beeren spezialisiert hat, wird ein guter Sammler für seltene Blumen sein: Dazu gehören Mammut, Triceratops, Stegosaurus, Castoroides, und Brontosaurus. Der Nachteil hierbei ist, dass diese Kreaturen im Allgemeinen langsam sind und Wanderungen auf Berge dadurch sehr zeitaufwendig werden. Es sei denn, man hat einen Quetzal für den Kreaturen-Transport. Dadurch, dass es kaum Standorte mit vielen roten Pflanzen auf einmal gibt, macht das die Methode weniger effizient, da die Kreaturen höchstens 1-3 Pflanzen pro Schwung schlagen können.

Das Sammeln von Hand funktioniert auch, dauert aber lange und ist sehr mühsam.

Bei weitem die beste Methode um seltene Blumen zu erhalten ist die Verwendung eines Therizinosaur, obwohl ein Bronto theoretisch eine größere Menge ernten kann. Der Therizinosaur ist trotzdem sehr nützlich, da er relativ leicht große Massen dieser Blumen erntet. Der Therizinosaur sammelt seltene Blüten mit seiner Beeren-Sammelattacke (Rmb, Xbox: LT, PS4: L2). Der einfachste Weg große Mengen an Blumen zu sammeln besteht darin, den Therizinosaur zum Sumpf-Biom zu bringen und an den Ufern entlang zu laufen, wo sich eine große Konzentration von Rohrkolben befindet, und dann seinen Beeren-Sammelangriff zu verwenden. Unter normalen Serverbedingungen kann dies zu einer Menge Blumen führen.

Abberation[]

Auf Aberration hingegen können seltene Blumen von verschiedenen Quellen erhalten werden. Sie können zusammen mit Natürlichem Gift und Seltenem Pilz aus halluzinogenen roten Pilzen in den fruchtbaren (grünen) Bereichen der Karte gewonnen werden. Diese Pilze sind an ihren spitzen roten Kappen (im Vergleich zu den runden Kappen anderer roter Pilze) und dem roten Farbverlauf am unteren Ende ihres Stiels (normale rote Pilze haben feste weiße Stiele) sowie der regenbogenfarbenen Giftwolke zu erkennen (Sporen die sie ausstoßen, wenn man zu nahe kommt). Um den Halluzinationseffekt dieser Sporen zu vermeiden (oder um ihn bei einem Befall schnell zu beseitigen), sollte man Aggeravic Pilze essen. Wenn diese giftigen Pilze von Hand oder mit einer Kreatur geerntet werden, entstehen seltene Blumen, seltene Pilze und Biotoxine, sowie die normale Auswahl an Pilzen. Ankylosaurus sind gut darin diese zu ernten, wie auf anderen Karten, aber Iguanodons sind ebenfalls sehr praktisch dafür, sie bewegen sich auch wesentlich schneller zwischen den Standorten roter Pilze. Sie ermöglichen es dem Spieler auch die Pilze zu ernten ohne sich ihnen zu nähern und ohne die Wolke giftiger Sporen auszulösen, wodurch Aggeravic Pilze nichtmehr nötig sind (vorsichtshalber sollte man jedoch immer einige im Inventar haben).

Ähnlich wie in den grünen Bereichen von Abberation können die Giftpilze in den blauen Bereichen für seltene Blumen geerntet werden. Diese Pilze erscheinen als kleine runde und gedrungene Kappen in Bodennähe mit einer Vertiefung in der Mitte und leuchtenden vertikalen Streifen. Sie erscheinen oft in der Nähe von Standorten mit blauen Kristallen, obwohl dies nicht immer der Fall ist, und sie sind im gesamten Biom zu finden. Ähnlich wie die in den Grünzonen kommen diese Pilze in zwei Sorten vor, sichere und giftige. Die giftigen sind an einem dunkelblauen Schimmer im Ring um die Mitte der unteren Kappe zu erkennen, während die normalen einen hellblau/jadefarbenen Ring haben, der der Farbe der restlichen Streifen entspricht. Beim Sammeln der giftigen Varianten werden Biotoxine, seltene Pilze und seltene Blüten (aber keine anderen Pilzarten) gesammelt. Wenn man die sichere Variante sammelt, erhaltet man nur seltene Pilze. Aquatic Pilze können konsumiert werden, um die von den blauen, giftigen Pilzen verursachte Unterkühlung zu verhindern oder um sie frühzeitig zu beseitigen (obwohl Vorsicht geboten ist, da Aquatic Pilze Hunger verursachen). Darüber hinaus gibt es in den blauen Bereichen der Karte ausgedehnte Standorten von kleinen hellblauen tulpenähnlichen Blumen. Diese können von Hand oder mit einer Kreatur für Beeren und seltene Blumen geerntet werden. Aufgrund ihrer Häufigkeit, ihrer großen Anzahl und des Fehlens giftiger Sporenwolken sind diese bei weitem die beste Quelle für seltene Blumen auf Aberration. Seltene Blumen fallen auch gewöhnlich auf den Boden während Erdbeben in den blauen und roten Biomen.

In den roten Regionen der Karte gibt es auch sammelbare Pilze für seltene Blumen, die sind jedoch viel schwieriger zu finden. Sie erscheinen als kleine Bündel von Tentakelähnlichen Trieben mit einer rosa Basis und einer rot/orangenen Spitze und erscheinen im Allgemeinen in der Nähe von roten Kristallen. Die giftige Sorte hat eine hellrote Basis statt Rosa und führt zu einem Debuff über eine Sporenwolke, wenn man zu nah ist. Da Spieler im größten Teil des roten Bereichs Schutzanzüge tragen müssen, um Strahlung zu vermeiden, muss man sich in der Regel um die Sporen der roten pilze keine Sorgen machen (da der Schutzanzug ebenfalls gegen Sporen und Gas schützt). Ohne Schutzanzug können Ascerbic Pilze verwendet werden, um den Debuff zu verhindern oder zu verkürzen. Beim Verzehr sollte jedoch äußerst vorsichtig vorgegangen werden, da sie ordentlich Benommenheit verursachen.

Scorched Earth[]

In Scorched Earth können seltene Blumen von den purpurroten und rosa Blumen um die Obelisken herum von Kreaturen gesammelt werden, die gewöhnlich auf Beerensammeln spezialisiert sind (z.B. Morellatops).

Keine Ergebnisse

Anmerkungen[]

  • Die seltene Blume hieß im Englischen ursprünglich "Rare Floower", es wird angenommen, dass "Floower" ein Tippfehler war.
  • Vor v261 hatten sie keine Nebenwirkungen und wurden gerne von Spielern als Lebensmittel verwendet.


Vorlage:Nav consumables

Advertisement