ARK: Survival Evolved Wiki
Advertisement





















































Die Werte können von dem abweichen, was Du im Spiel siehst oder was irgendwo geschrieben steht. Aber das ist es, was das Dossier sagt.
Trivialname
Thylacoleo
Gruppe
Spezies
Thylacoleo furtimorsus
Epoche
Oberes Pliozän - Jungpleistozän
Ernährung
Temperament
Aggressiv

Steam.svg 255.0
Februar 26, 2017

Xbox One.svg 751.0
März 17, 2017

PS.svg 505.0
März 17, 2017

Spawn Befehl

admincheat summon Thylacoleo_Character_BP_C
or
admincheat SpawnDino "Blueprint'/Game/PrimalEarth/Dinos/Thylacoleo/Thylacoleo_Character_BP.Thylacoleo_Character_BP'" 500 0 0 35

Bevorzugtes Kibble
20x20px Trockenfutter (Titanboa-Ei)
Bevorzugte Nahrung
Ausrüstung
Thylacoleo-Sattel (Lv ?)
Daten
XP für Töten
10 XP
Hinterlässt
Spezialbeute?
100%
Kot-Größe
Traglast
180
  • Kettenbola
  • Bärenfalle
  • Große Bärenfalle
  • Pflanzenspezies Y-Falle Scorched Earth Icon.png
Kann zerstören
Stroh
Gewächshaus
4h 10m 37.593s
Babyzeit
4h 52m 23.859s
Kinderzeit
19h 29m 35.438s
Jugendzeit
1d 21m 59.297s
Gesamte Reifezeit
2d 43m 58.594s
Zucht-Intervall
18h - 2d
Lebensraum
no MAP specified


Thylacoleo ist eine der Kreaturen in ARK: Survival Evolved. Er ist auch bekannt als "Tree Cat" oder Thyla.

Basis Infos[]

Der Thylacoleo lebt in den Red Woods auf The Island, Ragnarok, Extinction, The Center, Crystal Isles und Lost Island. In Scorched Earth spawnt er bei den Kanten der Dünen oder auf tief liegenden Kliffs. Auf Ragnarok findet man ihn auch in der Rashaka Savannah Inseln mit anderen Scorched Earth Kreaturen. Bei Crystal Isles und Lost Island kann der Thylacoleo in der Wüstensavanne gefunden werden. Die R-Variante findet man in den nördlichen und südlichen Gebirgszügen der Eden-Zone

Dossier[]

Dieser Dossier-Abschnitt ist eine exakte Kopie der Texte der Dossiers, welche die Forscherin Helena geschrieben hat. Es ist möglich, dass es Unterschiede zwischen dem Beschriebenen und dem Verhalten im Spiel gibt.

NoteHelena.png
Wild

Thylacoleo Furtimorsus ist ein grosses und kräftiges Beuteltier, dessen Jagdrevier die Redwood Wälder der Insel ist. Seine langen und gegenüberliegenden Krallen machen es zu einem exzellenten Kletterer und Thylacoleo nutzt diese Eigenschaft bei der Jagd zu seinem Vorteil. Es klettert auf große Bäume wartet auf Beute, auf die es sich aus dem Hinterhalt fallen lässt. Wenn etwas von dieser grösse auf ein Opfer fällt ist dieses starr vor Schock oder gar bewusstlos und hat keine Chance zu entkommen.

Hat Thylacoleo seine Beute gestellt, wird diese mit eisernem Griff der starken Kiefer festgehalten, um dann von den scharfen Krallen zerlegt zu werden. Grössere Kreaturen, sofern bei Bewusstsein, können sich dem Griff entziehen, kleinere hingegen nicht. Muss ein Thylacoleo fliehen, verlässt es sich auf seine muskulösen Hinterbeine bringt sich mit einem Sprung in die Bäume in Sicherheit.

Domestiziert

Als Reittier ist Thylacoleo mittelmässig. Seine Fähigkeit zu klettern und grosse Sprünge machen zu können sind allerdings bestens geeignet, um Hindernisse zu überwinden. Plünderer nutzen diese Eigenschaften für Hinterhalte und andere fiese Tricks!

~ Helena


Verhalten[]

Der Thylacoleo versteckt sich oft hoch oben an den Red Wood Bäumen, mit dem Gesicht nach unten zu seiner Beute. Er kann sich nur auf Bäumen, Klippen oder andere kletterbaren Oberflächen auf und ab bewegen, aber nie mehr als 90o. Im Klettern wird er nur vom Megalania geschlagen, da dieser auch an Decken kopfüber laufen kann. Sobald man in die Aggro-Reichweite kommt, springt der Thylacoleo von oben, nagelt seine Beute unter seinem Gewicht am Boden fest und stößt sogar Spieler von jedem Reittier. Es ist am besten, nicht mit einem Flugtier neben den Bäumen des Red Woods zu fliegen, entweder and der Seite des Red Woods vorbei oder oben drüber mit genug Ausdauer.

Erscheinung[]

Der Thylacoleo ist ein mächtiges Raubtier, das in den hoch aufragenden Red Wood-Wäldern beheimatet ist und einen halbbaumähnlichen Lebensstil verfolgt, während es zwischen Bäumen klettert und springt. Ein starker Biss -der stärkste aller Landsäugetiere- und bolzenschneiderähnliche Zähne machen diese Kreatur zu einem beeindruckendem Raubtier aus dem Hinterhalt, das von oben oben springt und die Knochen seiner Gegner zermalmt. Die R-Variante hat ein geflecktes Fell, ähnlich das eines Leopard. Sie haben Gesichtszeichnungen und kommen in verschiedenen Farben, meist Rotbraun, Orange oder Hellgrau.

Farbvarianten und Regionen[]




Dieser Abschnitt zeigt die natürlichen Farben und Regionen. Zur Veranschaulichung sind unten die Regionen rot eingefärbt über einem Albino-Thylacoleo. Die farbigen Felder, die unter der Beschreibung jeder Region angezeigt werden, sind die Farben, mit denen Thylacoleo nach dem Zufallsprinzip erzeugt wird, um einen Gesamtumfang des natürlichen Farbschemas zu erhalten. Bewege den Mauszeiger über eine Farbe, um deren Namen und ID anzuzeigen.

Server-Administratoren können die Information einer Region mit dem Konsolenbefehl cheat SetTargetDinoColor <ColorRegion> <ColorID>" nutzen.
Zum Beispiel wird mit cheat SetTargetDinoColor 0 6 die Region Thylacoleo's "body" magenta.

Thylacoleo PaintRegion0.jpg

Region 0:
Body

X mark.svg

Keine Region 1 is not used
für diese Kreatur.

X mark.svg

Keine Region 2 is not used
für diese Kreatur.

X mark.svg

Keine Region 3 is not used
für diese Kreatur.

Thylacoleo PaintRegion4.jpg

Region 4:
Stripes

Thylacoleo PaintRegion5.jpg

Region 5:
Stomach

Drops[]

Garantierte Spezialbeute
  • Thylacoleo Hook-Claw

Basiswerte und Steigerung[]

Beachte, dass Kreaturen in Survival of the Fittest abweichende Werte haben

Grundlegende Statistiken
Attribute Betrag Stufe 1 Erhöhung pro Punkt Zähmungs-Bonus
Wild Domestiziert1 Add Mult
Gesundheit 700 +140 +3.78% 0.07
Ausdauer 400 +40 +10%
Sauerstoff 200 +20 +10%
Nahrung 1500 +150 +10% 15%
Gewicht 400 +8 +4%
Nahkampf-Schaden 402 +2 +1.7% 5.6% 15.4%
Bewegungs-Geschwindigkeit 100% N/A3 +1% 30%
Benommenheit 700 +42 N/A4 0.5

1Basierend auf dem Wert des Status im Moment der Zähmung (inkl. Zähmungseffektivität).
2Hier wird der absolute Basisschaden anstelle des Prozentsatzes angezeigt.
3Wilde Kreaturen erhöhen nicht die Bewegungsgeschwindigkeit
4Die Benommenheitsreserve kann nach der Zähmung nicht erhöht werden.

  • Für einen Vergleich der Statistiken aller Kreaturen, siehe Basisstatistiken Kreaturen.
  • Für eine genaue Erläuterung, wie die Berechnung des Levels funktioniert, siehe Statusberechnung Kreaturen.
Bewegungsgeschwindigkeit
Bewegungs-Typ Basis-Geschwindigkeit Sprint Ausdauer
Wild Domestiziert
Gehen 230 1150 1150 7
Schwimmen 600 N/A N/A N/A
  • Dies sind die Basisgeschwindigkeiten der Kreatur bei 100% Bewegungsgeschwindigkeit
  • Für einen Vergleich der Geschwindigkeiten aller Kreaturen, siehe Basisgeschwindigkeiten Kreaturen


Attack Values
Claw Ausdauer-Kosten Angriffsbereich Beschreibung
Basis Minimum Aktivierung
0 350 0 0
Angriffstyp Schaden Projektilwerte Betäubung Statuseffekt: Ausdauer Statuseffekt: Betäubung
Leben Impuls Radius Basis Mult Dauer Damage Mult Menge Dauer Damage Mult Menge
Nahkampf 40
Release Ausdauer-Kosten Angriffsbereich Beschreibung
Basis Minimum Aktivierung
0 0 0 0


Gebrüll Ausdauer-Kosten Angriffsbereich Beschreibung
Basis Minimum Aktivierung
0 0 0 0


Pounce Ausdauer-Kosten Angriffsbereich Beschreibung
Basis Minimum Aktivierung
0 0 0 0


Maul Ausdauer-Kosten Angriffsbereich Beschreibung
Basis Minimum Aktivierung
0 0 0 0



Wild Stats Level-up

Type in values of a wild creature to see on which stats it's emphasized. Green values on a high-level creature are very good for breeding. If you have already tamed your creature you can try to recover the breeding-stats with an external tool.[1]

Thylacoleo

The stat-calculator does not work in the mobile-view, see here for alternatives: Apps

Note that after the creature is tamed it gets bonuses on some stats depending on the taming effectiveness. This makes it hard to retrieve the levels on a tamed creature, so this tool is only for wild ones, but gives a first impression, how well the stats are distributed.

Kampf[]

Ein Thylacoleo ist immer aggressiv. Wenn er am Boden ist, musst du sehr nah sein, damit er dich angreift, ähnlich wie beim Therizinosaur.

Allgemein[]

Der Thylacoleo spawnt an den Bäumen des Red Woods und ist bereit, sich jeder Zeit auf seine Beute zu stürzen, sollte sie in die Angriffsreichweite kommen. Wenn ein Spieler mit einem Flieger in die Nähe eines am-Baum-hängenden Thylacoleos kommt, springt der Thylacoleo diesen an, reißt ihn von dem Flug Dino, pinnt ihn an den Boden und fügt kontinuierlich Schaden zu, bis er tot ist. Wenn der Thylacoleo bereits am Boden läuft, kann er leicht vermieden werden. Wenn die Konfrontation unvermeidlich ist, ködere ihn von dem Baum oder Boden und töte ihn mit sicherem Abstand. Die Gesundheit eines Thylacoleos kommt gleich dem Spinosaurus, er hat den Schaden eines Carnotaurus und den Blutungseffekt, ähnlich eines Allosaurus, nur ein bisschen stärker. Aufgrund dieser Werte und Fähigkeiten sollte ein Nahkampf vermieden werden, selbst wenn der Thylacoleo ein niedriges Level hat.

Thylacoleo stürzen sich auch auf wilde Kreaturen, weshalb man sie auch oft am Boden auffindet. Sie können wild nicht erneut einen Baum erklettern und streifen nur noch auf dem Boden herum.

Die Raubkatze hat verschiedene Aggressionstypen, je nachdem, ob sie sich an einem Baum befindet oder nicht. Während sie sich an einem Baum befinden, können sie den Reiter unabhängig von ihrem Reittier anvisieren. Der Sprung behandelt den Reiter und das Reittier separat und Effekte gegen das eine wirken sich nicht direkt auf das andere aus:

  • ähnlich wie bei einem Kaprosuchus ist es dem Thylacoleo möglich, den Reiter vom Dino runterzuholen und ihn am Boden festzuhalten.
  • wie beim Megalosaurus kann er das Reittier selbst festzunageln. Er nimmt den Spieler den Spieler mit, was ihn aber nicht vom absteigen hindert.

Gepinnte Kreaturen sind betäubt und können sich nicht bewegen, Spieler jedoch nicht. Kreaturen, die zu groß sind, um festgehalten zu werden, sind von dem Angriff nicht betroffen. Auch der Spieler erhält dann keine negativen Auswirkungen (im Gegensatz zum Purlovia, welches den Spieler trifft, egal ob es den Dino oder den Spieler trifft, dennoch wird der Spieler betäubt, wenn er den Spieler trifft).

Thylacoleos können schlecht vorhersehen, wo sich Spieler und Kreaturen hinbewegen und man kann durch geschickte Bewegungen auch einem anspringendem Thylacoleo ausweichen.

Auf Scorched Earth spawnt der Thylacoleo nur direkt am Boden und nicht an Bäumen.

Strategie[]

Der Thylacoleo ist stark und schwer zu konfrontieren. Man kann sich auf einen Felsen oder eine Erhöhung stellen und von dort aus mit einer Schusswaffe auf ihn schießen.

Wenn man nach einem Thylacoleo sucht bzw. Ausschau hält, ist er leicht an den Bäumen zu finden.

Die Sprungattacke ist kein bestimmter Treffer, weshalb man, indem man in die andere Richtung fliegt, ausweichen kann.

Waffen[]

Am besten benutzt man Fernkampfwaffen oder oder Dinos mit viel Gesundheit und Schaden.

Gefahren[]

Man sollte aufpassen, nicht von ihm angesprungen zu werden, da er, wenn er den Spieler festhält, mit seinem hohen Schaden Rüstung schnell zerstören kann und dich danach einfach töten kann.

Der Blutungseffekt ist auch eine sehr gefährliche Fähigkeit, da er in einem kurzen Moment 5% der Gesundheit des Dinos eliminieren kann.

Wenn der Thylacoleo den Spieler vom Flug Dino runterholt, ist der sichere Tod vorherzusehen. Allerdings gibt es einen Weg, der das Ganze vereinfacht und dich vielleicht sogar rettet. Mit einem Fallschirm, den man öffnet, während man zu Boden getragen wird, verhindert man den Fallschaden. Dann macht man mit einer guten Nahkampfwaffe oder einer Schrotflinte Schaden und der Thylacoleo sollte sterben und der Spieler wieder frei sein.

Schwächen[]

Wenn man eine Wyvern oder ein Quetzal hat, kann man den Thylacoleo einfach von dem Baum tragen und ihm Schaden machen bzw. zähmen.

Zähmen[]

Für allgemeine Infos über die Domestizierung von wilden Kreaturen siehe Zähmen

Der Thylacoleo wird gewaltsam gezähmt, d. h. er muss bewußtlos geschlagen und mit der bevorzugten Nahrung gefüttert werden.


KO-Strategie[]

Man sollte sich einem Thylacoleo nicht nähern, wenn er am Baum hängt und nur darauf wartet, dass etwas in seine Nähe kommt. Am besten, man such sich einen stationären Punkt aus, einen Felsen oder eine Erhöhung, um auf den Thylacoleo zu schießen, da sie am Boden immer noch sehr schnell sind und an nicht von ihnen getroffen werden will. Sie haben für ihre Größe relativ hohe Benommenheit, die auch schnell wieder sinkt, weshalb man keine zu großen Pausen zwischen dem Schießen lassen sollte. Ein Griffin eignet sich dafür sehr gut, da er fliegen kann und man gleichzeitig von seinem Rücken schießen kann. . Dann fliegt man vor, schießt paar mal rein, fliegt wieder vor usw. So sollte man ihn sehr einfach bewusstlos machen. Der Spiele muss nur aufpassen, nicht in einen weiteren Thylacoleo reinzufliegen, der dich dann von deinem Griffin in den Tod zieht.

Benutzte einen Rex oder anderen Tank, um den Schaden des Thylacoleos zu nehmen, während der Spieler ihn bewusstlos schießt. Wenn man noch kein hohes Level hat oder keine guten Tanks hat, kann man versuchen ihn mit genug Bewegungsgeschwindigkeit zu outrunnen. Also sich umdrehen, schießen, laufen, umdrehen usw. und hoffen er wird an Bäumen oder Steinen feststecken bleiben.

Datei:20220312171740 1.jpg

Thylacoleo Falle

Wenn man eine Wyvern oder einen Quetzal hat, kann man ihn tragen oder wenn man einen schnellen Dinos hat, ihn in eine Falle locken, die er nicht zerstören kann (Aufbau -> siehe Bild). Dann kann der Spieler problemlos auf den Thylacoleo schießen, ohne Schaden zu nehmen oder der Thylacoleo wegrennt.

Locke den Thylacoleo in eine Bärenfalle, um ihn festzuhalten. Je höher das Level des Thylacoleos, desto mehr Fallen sind nötig.

Andererseits kann man auch Pflanzenspezies-Y-Samen (Scorched Earth) Falle benutzten, aber da kann das Problem sein, dass die Pflanze die Zähm Effizienz runter macht.

Alternativ, wenn man einen großen Dino, wie Brontosaurus oder Paraceratherium hat, kann man sich auch auf diesen Stellen und von dort aus auf den Thylacoleo schießen. Daher, dass er auf dich fokussiert ist, wird er dein Dino auch nicht angreifen.

Der Thylacoleo hat einen hohen Benommenheitsverlust, weshalb man nicht aufhören sollte, auf ihn zu schießen, bzw. keine zu großen Pausen lassen. Man sollte auch genug Narkosemittel oder Narcobeere mitnehmen.

Nahrung zum Zähmen[]

Thylacoleo.png Level 1 Narcobeere Narkosemittel Natürliches Gift Zeit
30px Trockenfutter (Titanboa-Ei) 3 23 6 3 0:09:00
Cooked Lamb Chop.png Gekochtes Lamm-Kotelett 25 345 83 42 0:46:50
Raw Mutton.png Rohes Hammelfleisch 47 697 166 83 1:28:08
Cooked Prime Meat.png Gegrilltes Filet 33 473 113 57 1:01:49
Cooked Meat.png Gegrilltes Fleisch 58 409 98 49 0:54:23
Raw Prime Meat.png Rohes Filet 58 872 208 104 1:48:45
Raw Meat.png Rohes Fleisch 116 1797 428 214 3:37:30
Cooked Prime Fish Meat.png Gekochtes Fischfilet 161 1266 302 151 2:35:05
Cooked Fish Meat.png Gekochter Fisch 289 1099 262 131 2:15:29
Raw Prime Fish Meat.png Rohes Fischfilet 289 2252 537 269 4:30:57
Raw Fish Meat.png Roher Fisch 578 4556 1085 543 9:01:53
KO: Holzknüppel-Treffer × 70; Steinschleuder-Treffer × 29; Betäubungspfeil mit Bogen × 8; Betäubungspfeil mit Armbrust × 5; Betäubungsdart-Treffer × 4; Treffer mit schockendem Betäubungspfeil × 2
Benommenheits-Abnahme: 1.85 / s, Zeit bis zur vollständigen Aufhebung der Betäubung: 00:06:18
Thylacoleo.png Level 30 Narcobeere Narkosemittel Natürliches Gift Zeit
30px Trockenfutter (Titanboa-Ei) 6 84 22 11 0:18:00
Cooked Lamb Chop.png Gekochtes Lamm-Kotelett 43 774 201 101 1:20:33
Raw Mutton.png Rohes Hammelfleisch 81 1561 404 202 2:31:53
Cooked Prime Meat.png Gegrilltes Filet 58 1084 281 141 1:48:38
Cooked Meat.png Gegrilltes Fleisch 102 940 244 122 1:35:38
Raw Prime Meat.png Rohes Filet 102 1995 517 259 3:11:15
Raw Meat.png Rohes Fleisch 203 4084 1058 529 6:20:38
Cooked Prime Fish Meat.png Gekochtes Fischfilet 282 2881 746 373 4:31:38
Cooked Fish Meat.png Gekochter Fisch 507 2507 649 325 3:57:40
Raw Prime Fish Meat.png Rohes Fischfilet 507 5128 1328 664 7:55:19
Raw Fish Meat.png Roher Fisch 1013 10360 2682 1341 15:49:42
KO: Holzknüppel-Treffer × 192; Steinschleuder-Treffer × 79; Betäubungspfeil mit Bogen × 22; Betäubungspfeil mit Armbrust × 13; Betäubungsdart-Treffer × 9; Treffer mit schockendem Betäubungspfeil × 5
Benommenheits-Abnahme: 3.08 / s, Zeit bis zur vollständigen Aufhebung der Betäubung: 00:10:24
Thylacoleo.png Level 60 Narcobeere Narkosemittel Natürliches Gift Zeit
30px Trockenfutter (Titanboa-Ei) 8 133 37 19 0:24:00
Cooked Lamb Chop.png Gekochtes Lamm-Kotelett 62 1268 344 172 1:56:08
Raw Mutton.png Rohes Hammelfleisch 117 2540 689 345 3:39:23
Cooked Prime Meat.png Gegrilltes Filet 84 1776 482 241 2:37:20
Cooked Meat.png Gegrilltes Fleisch 147 1536 416 208 2:17:49
Raw Prime Meat.png Rohes Filet 147 3233 876 438 4:35:38
Raw Meat.png Rohes Fleisch 293 6606 1790 895 9:09:23
Cooked Prime Fish Meat.png Gekochtes Fischfilet 407 4667 1265 633 6:32:02
Cooked Fish Meat.png Gekochter Fisch 732 4065 1102 551 5:43:08
Raw Prime Fish Meat.png Rohes Fischfilet 732 8292 2247 1124 11:26:15
Raw Fish Meat.png Roher Fisch 1463 16734 4534 2267 22:51:34
KO: Holzknüppel-Treffer × 318; Steinschleuder-Treffer × 130; Betäubungspfeil mit Bogen × 36; Betäubungspfeil mit Armbrust × 21; Betäubungsdart-Treffer × 15; Treffer mit schockendem Betäubungspfeil × 8
Benommenheits-Abnahme: 4.01 / s, Zeit bis zur vollständigen Aufhebung der Betäubung: 00:13:12
Thylacoleo.png Level 90 Narcobeere Narkosemittel Natürliches Gift Zeit
30px Trockenfutter (Titanboa-Ei) 10 195 55 28 0:29:59
Cooked Lamb Chop.png Gekochtes Lamm-Kotelett 81 1802 505 253 2:31:43
Raw Mutton.png Rohes Hammelfleisch 153 3586 1004 502 4:46:53
Cooked Prime Meat.png Gegrilltes Filet 110 2519 705 353 3:26:02
Cooked Meat.png Gegrilltes Fleisch 192 2175 609 305 3:00:00
Raw Prime Meat.png Rohes Filet 192 4551 1274 637 6:00:00
Raw Meat.png Rohes Fleisch 383 9277 2596 1298 11:58:08
Cooked Prime Fish Meat.png Gekochtes Fischfilet 532 6563 1837 919 8:32:27
Cooked Fish Meat.png Gekochter Fisch 957 5720 1601 801 7:28:36
Raw Prime Fish Meat.png Rohes Fischfilet 957 11641 3258 1629 14:57:12
Raw Fish Meat.png Roher Fisch 1913 23470 6568 3284 29:53:27
KO: Holzknüppel-Treffer × 444; Steinschleuder-Treffer × 182; Betäubungspfeil mit Bogen × 50; Betäubungspfeil mit Armbrust × 29; Betäubungsdart-Treffer × 21; Treffer mit schockendem Betäubungspfeil × 11
Benommenheits-Abnahme: 4.86 / s, Zeit bis zur vollständigen Aufhebung der Betäubung: 00:15:14
Thylacoleo.png Level 120 Narcobeere Narkosemittel Natürliches Gift Zeit
30px Trockenfutter (Titanboa-Ei) 12 266 77 39 0:35:59
Cooked Lamb Chop.png Gekochtes Lamm-Kotelett 100 2362 678 339 3:07:18
Raw Mutton.png Rohes Hammelfleisch 189 4677 1342 671 5:54:23
Cooked Prime Meat.png Gegrilltes Filet 135 3270 938 469 4:12:51
Cooked Meat.png Gegrilltes Fleisch 237 2846 817 409 3:42:12
Raw Prime Meat.png Rohes Filet 237 5924 1700 850 7:24:23
Raw Meat.png Rohes Fleisch 473 12055 3458 1729 14:46:53
Cooked Prime Fish Meat.png Gekochtes Fischfilet 657 8535 2449 1225 10:32:51
Cooked Fish Meat.png Gekochter Fisch 1182 7444 2136 1068 9:14:04
Raw Prime Fish Meat.png Rohes Fischfilet 1182 15120 4338 2169 18:28:08
Raw Fish Meat.png Roher Fisch 2363 30460 8738 4369 36:55:19
KO: Holzknüppel-Treffer × 570; Steinschleuder-Treffer × 233; Betäubungspfeil mit Bogen × 64; Betäubungspfeil mit Armbrust × 37; Betäubungsdart-Treffer × 26; Treffer mit schockendem Betäubungspfeil × 13
Benommenheits-Abnahme: 5.64 / s, Zeit bis zur vollständigen Aufhebung der Betäubung: 00:16:50
Thylacoleo.png Level 150 Narcobeere Narkosemittel Natürliches Gift Zeit
30px Trockenfutter (Titanboa-Ei) 15 386 113 57 0:44:59
Cooked Lamb Chop.png Gekochtes Lamm-Kotelett 120 2970 869 435 3:44:46
Raw Mutton.png Rohes Hammelfleisch 225 5802 1698 849 7:01:53
Cooked Prime Meat.png Gegrilltes Filet 161 4073 1192 596 5:01:33
Cooked Meat.png Gegrilltes Fleisch 282 3539 1036 518 4:24:23
Raw Prime Meat.png Rohes Filet 282 7338 2148 1074 8:48:45
Raw Meat.png Rohes Fleisch 563 14910 4364 2182 17:35:38
Cooked Prime Fish Meat.png Gekochtes Fischfilet 782 10565 3092 1546 12:33:15
Cooked Fish Meat.png Gekochter Fisch 1407 9218 2698 1349 10:59:32
Raw Prime Fish Meat.png Rohes Fischfilet 1407 18696 5472 2736 21:59:04
Raw Fish Meat.png Roher Fisch 2813 37640 11015 5508 43:57:12
KO: Holzknüppel-Treffer × 696; Steinschleuder-Treffer × 284; Betäubungspfeil mit Bogen × 78; Betäubungspfeil mit Armbrust × 45; Betäubungsdart-Treffer × 32; Treffer mit schockendem Betäubungspfeil × 16
Benommenheits-Abnahme: 6.39 / s, Zeit bis zur vollständigen Aufhebung der Betäubung: 00:18:10

Beachte, dass die Werte für den optimalen Fall gelten! Bringe immer zusätzliche Vorräte mit.
Für die levelabhängige Menge an Ressourcen nutze einen externen Zähmungsrechner.


Nutzen[]

Steuerung[]

Der Thylacoleo kann vertikale Oberflächen, wie Wände oder Red Wood Bäume erklimmen, indem man, während man gegen eine kletterbare Oberfläche springt, die Sprungtaste in der Luft gedrückt hält. Sobald man an der Oberfläche dran ist, kann die Sprungtaste losgelassen werden und der Thylacoleo bleibt an der Wand hängen. Er kann sich im Klettermodus nach oben oder nach unten bewegen, nicht nach rechts oder links. Wenn er erfolgreich an die Spitze einer besteigbaren Oberfläche ankommt, zieht sich der Thylacoleo selber hoch und landet auf der Fläche, um darauf zu stehen, sofern genug Platz vorhanden ist. Wenn man nach unten rutscht, lässt der Thylacoleo selber los, sobald er den Boden berührt. Wenn man jedoch zu schnell zu weit runterrutscht, bekommt der Thylacoleo Fallschaden. Man kann sich auch jederzeit durch das Drücken der sekundären Angriffstaste (Rmb, Xbox: LT, PS4: L2) einfach von der Oberfläche lösen. Wenn der Spieler den Thylacoleo einfach an der Oberfläche haften lassen will, kann er einfach absteigen und der Thylacoleo dreht sich nach unten und bleibt hängen. Man kann ihn durch pfeifen oder erneutem Aufsteigen runterholen.

Während der Spieler klettert, kann er keine Waffen verwenden (wenn er läuft schon), aber dafür bekommt der Thylacoleo eine neue Attacke, denn wenn der Spieler auf dem Thylacoleo jetzt nach unten schaut, dass auch die Katze nach unten schaut, erscheint ein Fadenkreuz. Wenn der Spieler damit auf eine Kreatur oder einen anderen Spieler schaut und dann die Angriffstaste (Lmb, Xbox: RT, PS4: R2) drückt, springt der Thylacoleo ab und hält das Ziel in den Klauen und kaut darauf herum, bis er stirbt oder der Spieler es mit der sekundären Attacke (Rmb, Xbox: LT, PS4: L2) loslässt. Das Ziel kann sich weder bewegen, noch sich wehren, allerdings können andere Spieler sich wehren und dem Thylacoleo Schaden zufügen. Der Sprungschaden und das Zerfleischen wird nicht durch Erhöhung des Nahkampfschadens erhöht. Es verursacht immer gleichen Schaden (30 Schaden für den Sprung, 40 pro Attacke in einer 3-Attacken-Sequenz), aber da die meisten Ziele sich nicht wehren oder weglaufen können, spielt der Schaden keine Rolle. Man muss allerdings auch darauf achten, dass wenn der Thylacoleo den Sprung tätigt, er immer noch Fallschaden (höhenbedingt) bekommt. Wird ein reitender Spieler von der Sprungattacke getroffen, wird, wie bei einem wilden Thylacoleo, von seinem Dino herunter gezogen und am Boden verarbeitet. Ein Thylacoleo kann auch, aufgrund seiner Fähigkeit zu springen, eine schnell Reisemethode sein. Wenn man die Sprungtaste in der Luft gedrückt hält, wird der Thylacoleo die nächstmögliche kletterbare Oberfläche anheften, sobald man sich nah genug befindet.

Folgende Gegner können mit dem Sprungangriff in dem Todesgriff festgehalten werden:

Mit der primären Attacke (C, Xbox: Right Stick, PS4: Right Stick) brüllt der Thylacoleo. Dieses Gebrüll hat allerdings keinen Effekt.

Rollen[]

  • Kampfspezialist: Der Thylacoleo ist im Vergleich zu den großen Kämpfern, wie Rex oder Spinosaurus, klein, aber das hindert ihn nicht daran mit deren Schaden mitzuhalten. Die Raubkatze ist ein tödlicher Kämpfer, der mit seinen Konkurrenten mithalten oder sie gar übertreffen kann. Am Anfang hat er ähnliche Werte, wie der Allosaurus, der bereits kurz unter den großen Kämpfern liegt. Der große Vorteil den der Thylacoleo hat, sind nicht seine Werte, sondern der Blutungseffekt, der dem Ziel über fünf Sekunden bis zu 5% der Gesundheit entzieht, welcher nicht durch Rüstung aufgehalten oder vermindert werden kann. Die Fähigkeit, einen fixierten Schaden an der Gesundheit zu entziehen und die hohen Basiswerte des Thylacoleos machen ihn zu einem Top Tier Kampf Dino.
    • Jäger: Ähnlich wie der Allosaurus oder Deinonychus hat der Thylacoleo einen Blutungseffekt, welche ihn eine spezielle Rolle im Kampf geben: hohen Schaden an gut gepanzerten Gegner zufügen. Sogar eine Gruppe an Rexen stellt für ihn, selbst im Alleingang, kein Problem dar. Abhängig von den Gegnern ist es eine gute Idee Helfer, wie den Yutyrannus mit seinem kraftvollem Gebrüll und das Mammoth mit seinem Schaden reduzierendem Brüller, mitzunehmen. Im Vergleich zu anderen Landkreaturen, die den Blutungseffekt haben, ist der des Thylacoleos am stärksten und übertrifft den Allosaurus mit doppelter Geschwindigkeit und der des Carnotaurus mit gering erhöhtem Schaden. Dazu verteilt der Thylacoleo den Effekt mit dem normalen Angriff und nicht wie der Allosaurus oder Carnotaurs mit der sekundären Attacke; zudem ist die Länge des Effekts bei nicht-gerittenen Thylacoleos erhöht. Weil es der Einzige Blutungseffekt ist, der sich mit der des Deinonychus stapelt, ist ein Thylacoleo mit einem Rudel Deinonychus das beste "Blutungseffekt Team" und töten schnell alles was ihnen in den Weg kommt. Allerdings haben die Titans auf Extinction eine Immunität des Blutungseffekts und man sollte sich somit nicht auf einen Thylacoleo verlassen, wenn man plant gegen sie zu kämpfen.
      • Alpha-Jäger: Ob man sie als bloßen Schädling, für ihr Rohes Filet, für Trophäen oder für Level tötet. Der Thylacoleo lässt es wie ein Spaziergang aussehen. Bei Alpha Rex sollte man jedoch nur kämpfen, wenn das Level des Thylacoleos hoch genug ist, da ein Alpha Rex ziemlich stark ist und viel Leben hat. Für so gefährliche Alpha sollte man warten bis sie abgelenkt sind und dann versuchen, sie immer nur am Schwanzende zu attackieren.
      • Giga-Jäger: Mit einem Dino, der viel Gesundheit hat, als Köder, kann man den Giganotosaurus ausbluten lassen, indem man schlau einmal angreift, dass er den Effekt hat und dann auf Entfernung geht. Dabei kann nicht der ganze Schaden vermieden werden, da der Giga eine große Angriffsreichweite hat. Mit einem Yutyrannus oder Mammoth als Hilfe kann man den Gigantosaurus durch den erhöhten, zugefügte Schaden und den verringerten, erhaltenen Schaden noch schneller und einfacher töten.
      • Titanosaur-Jäger: Der Thylacoleo ist die Einzige Kreatur, die den Rückstoß komplett umgehen kann und wenn der Thylacoleo genug Leben hat, sollte der Schaden des Titanosaur kein Problem darstellen. Denn wenn die Raubkatze springt und in der Luft den Schaden zufügt, umgeht er den Rückstoß. Selbst wenn das schon ein großer Vorteil ist, kann der Thylacoleo aufgrund seiner Größe noch unfairer dem Titanosaur gegenüber sein. Wenn der Thylacoleo sich nämlich unter ihn stellt, kurz vor seinen beiden Hinterbeinen und ihn dann angreift, wird der Titanosaur ihn nicht angreifen, da er dort nicht in der Angriffsreichweite registriert wird. Mit vorsichtigem Manövrieren, kann man den ihn ganz einfach töten. Abhängig vom Level und Schaden des Thylacoleos, können Helfer dabei sin und den Schaden und Resistenz von ihm erhöhen.
      • Golem-Jäger: Aufgrund der hohen Gesundheit und Resistenz des Rock Elemental teilt der Thylacoleo hohen Schaden an ihnen aus.
      • Deathworm-Jäger: Ein Thylacoleo hat keinen spezifischen Bonus, wenn er gegen einen Deathworm kämpft, allerdings machen er hohen Schaden, vor allem bei einem Alpha Deathworm, da sie sehr viel Leben haben.
      • Brute-Jäger: Wie die Enraged Creatures von Extinction, sind die Brute Creatures auf Genesis eine harte Challenge: ähnlichen Schaden, viel Leben und Resistenz. Das, was man braucht, um den Blutungseffekt effektiv zu benutzen. Abhängig von der Brute Creature, sollte man ein Helfer, wie Yutyrannus oder Mammut mitnehmen.
  • Erkunden: Der Thylacoleo ist vielleicht nicht der schnellste oder der größte Dino, welches ihn zu einer möglichen Beute verschiedener Raubtiere macht, ist er immer noch schnell genug und wegen seinem starken Biss macht es die Reise sehr sicher. Aufgrund der Fähigkeit zu springen und Wände zu erklimmen, ist es ein Einfaches durch das umgebene Terrain zu steuern.
    • Höhlen-Erkunder: Mit den Kampf- und Erkundungsskills ist der Thylacoleo ein perfekter Höhlen-Erkunder (obwohl meistens eine Cryopod verwendet werden muss, weil er so groß ist). Höhlen mit Wasser sollte man allerdings einem besseren Schwimmer überlassen, außer der Schwimmbereich kann durch Klettern umgangen werden. Wenn die Höhlen Magma beinhalten, kann man mit der Sprungfähigkeit des Thylacoleos einfach bewältigen. Er ist speziell dafür gemacht, Artefakt Höhlen auf Scorched Earth zu bewältigen, da dort Gegner durch den Blutungseffekt einfach sterben können.
  • Hinterhalt: Thylacoleos sind außergewöhnlich geschickt darin, Spieler im PvP zu überfallen. Eine einzigartige Wahl für den Kampf, auch wenn viele das nicht denken, ist, sich an Bäume zu hängen und das Opfer mit einem Sprung zu überraschen, da es zu gutem Schaden führt (aber gleichem Schaden, da er nicht erhöht werden kann). Die meisten ungepanzerten oder leicht gepanzerten Gegner haben alleine durch den Sprung und die Combo keine Chance. Durch den schnellen Angriff ist es einfach den Rest zu machen. Durch ihre ziemlich kleine Körpergröße und ihrem Körperbau kann man den Thylacoleo auch an den merkwürdigsten Orten verstecken.
  • Flüchten: Obwohl der Thylacoleo sehr stark ist, kann es auch manchmal für ihn brenzlig werden. Durch seine Geschwindigkeit und die Fähigkeit, vertikale Oberflächen zu erklimmen, kann er gut einer Bedrohung entkommen und einen neuen Hinterhalt überlegen.

Sammeln[]

Ressource Effizienz
Organic Polymer.png Organisches Polymer ★★★★★
Hide.png Leder ★★★★★
Raw Meat.png Rohes Fleisch ★★★★☆
Chitin.png Chitin ★★★★☆
Keratin.png Keratin ★★★★☆


Spotlight[]

[1]

Bemerkungen/Trivia[]

Für Fragen, die sich auf Informationen zum Thema Thylacoleo in der Realität beziehen, lese den relevanten Wikipedia Artikel

Galerie[]

Datei:Download (1).jpg
Datei:Download (3).jpg
Datei:Download (2).jpg

Referencen[]

Advertisement