ARK: Survival Evolved Wiki
Advertisement
ARK: Survival Evolved Wiki
Crafting Light.png Dieser Artikel ist gerade in Bearbeitung.
Der Inhalt und das Format dieses Artikels kann sich in den nächsten paar Stunden oder Tagen deutlich ändern.
Disambig.png Dieser Artikel handelt von der Zähmung von Kreaturen. Für die Nutzung gezähmter Kreaturen siehe Domestizierung.

Durch Zähmen können Kreaturen auf der Insel an den Spieler oder Stamm gebunden und durch Domestizierung verwendet werden. Zur Nutzung gezähmter Tiere gehören Reiten, Transport von Gegenständen, Lagerung, Jagd, Ernte, Ressourcenproduktion und Verteidigung von Eigentum, während man offline ist. Gegenstände die in das Inventar einer gezähmten Kreatur gelegt werden, brauchen normalerweise viel länger um zu verderben, als sie es sonst tun würden.

Zähmungsgrundlagen[]

Betäubungszähmen[]

  1. Erstens, mache die Kreatur bewusstlos. Dies kann durch folgende Methoden erreicht werden:
    • Schlage die Kreatur mit den bloßen Händen. Dies ist der grundlegendste Weg Dinos auszuschalten, wenn auch der am wenigsten effektive.
    • Benutze Steinschleuder, Holzknüppel, Elektroschocker, Bogen/ Armbrust/ Kompositbogen mit Betäubungspfeilen, Harpunenschleuder mit Betäubungsspeeren, oder Flinte mit Betäubungsdart oder Schockender Betäubungspfeil. Armbrüste / Bögen / Gewehre mit höherem Schaden ergeben mehr Benommenheit pro Schuss. Die Armbrust und die Harpune können auch unter Wasser verwendet werden.
    • Stich die Kreatur mit einem Scorpion.
    • Gib der Kreatur einen Kopfstoss durch einen Pachy.
    • Lasse die Kreature durch einen Beelzebufo lecken.
    • Trete die Kreatur mit einem Equus.
    • Schocke die Kreatur mit einem Electrophorus.
    • Beisse die Kreatur mit einem Troodon, Basilisk oder einer Titanoboa.
    • Das Schlagen einer bewußtlosen Kreatur kann ihre Benommenheit aufrechterhalten, aber Du wirst Zähmungs-Effektivität verlieren.
  2. Sobald die Kreatur bewusstlos ist, öffne ihr Inventar und füttere sie mit einem passenden Futter, indem Du Nahrung in ihr Inventar ziehst und darauf wartest, dass die Kreatur sie frisst. Die Nahrung die benötigt wird, hängt von der Kreatur ab die Du zähmen willst.
    • Belasse während der Zähmung viel Futter im Inventar des Tieres; wenn die Kreatur keine Nahrung mehr hat beginnt der Zähmungsbalken zu sinken, bis sie mehr Nahrung bekommt. Die Zwangsernährung mit etwas anderem als Narcobeeren oder Narkosemittel (siehe 3.) wird den Hunger stillen, hat aber keinen Einfluss auf den Zähmungsbalken, effektiv dauert die Zähmung länger.
    • Jedes Mal wenn das Tier seinen Kopf zum Fressen hebt, steigt der Zähmungsbalken.
    • Achte auf die Reihenfolge der bevorzugten Nahrung der Kreatur, da die Zähmungseffektivität mit absteigender Position abnimmt. Wenn die bevorzugte Nahrung einer Kreatur in ihrem Inventar ist, wird sie warten bis ihr Hunger so weit sinkt, dass sie es fressen kann, auch wenn andere Nahrung vorhanden ist.
  3. Halte die Kreatur während des gesamten Prozesses bewusstlos. Der Balken Bewusstlosigkeit verringert sich mit der Benommenheit der Kreatur und kann mit Narcobeeren oder Narkosemittel aufgefüllt werden. Narcobeeren werden die Benommenheit um 8 Punkte in 3 Sekunden steigern und Narkosemittel um 40 Punkte in 16 Sekunden. Es stoppt auch den Kampf der Kreatur gegen die die Benommenheit in dieser Zeit, so dass sie nicht nebenbei zu der Erhöhung fällt. Das Tier frisst diese Dinge nicht freiwillig und deshalb müssen sie zwangsernährt werden, indem die Benutzen-Taste (Standard E, Xbox: Y, PS4: Triangle) im Inventar der Kreaturen gedrückt wird, wenn der Gegenstand angewählt ist.

Gewaltloses Zähmen[]

Folgende Kreaturen werden derzeit gewaltfrei gezähmt:

Diplodocus kann mit beiden Methoden gezähmt werden.

  1. Lege die Nahrung die Du füttern willst in den äußersten rechten Slot Deiner Zugriffsleiste (Nummer 0).
  2. Nähere Dich der Kreatur und drücke die Benutzen-Taste (Standard E, Xbox: Y, PS4: Triangle) um sie auf Aufforderung zu füttern.
    • Lystrosaurus and Moschops sind friedlich und nicht ängstlich, Du musst dich nicht verstecken.
    • Für alle anderen wird Ghillie-Rüstung empfohlen.
    • Wenn während des Zähmens berührt, werden Gigantopithecus und Manta angreifen und ein Mesopithecus wird fliehen.
    • Ein Diplodocus möchte mit Dir spielen und schubst Dich herum.
    • Du musst Insektenschutzmittel auf Dich selber anwenden um Araneo, Arthropluera oder Onyc zu zähmen und es kann hilfreich sein beim Dung Beetle und Manta, denn diese Kreaturen sind aggressiv und greifen dich sonst auf Sicht an oder bei Berührung.
    • Ichthyosaurus und Lystrosaurus können ohne Problem berührt werden und werden Dich unter keinen Umständen angreifen.
  3. Warte bis die Kreatur hungrig genug ist, um wieder zu fressen. Dies kann unterschiedlich lange dauern, abhängig von der betreffenden Kreatur und dem Futter das Du gibst.
  4. Wiederhole diesen Vorgang, bis die Zähmungsleiste gefüllt ist.

Beachte, dass die erste Portion Nahrung die Du der Kreatur fütterst, ähnlich ist wie beim Bewusstlosschlagen - sie bindet die Zähmung an den Überlebenden (oder seinen Stamm) und der Hunger der Kreatur beginnt abzunehmen. An diesem Punkt werden Zähmungseffektivität und -fortschritt nicht abnehmen, außer die Kreatur beginnt Schaden zu nehmen (d. h. geht in den Kampf oder beginnt zu verhungern). Die anfängliche Verzögerung zwischen dem ersten und zweiten Füttern ist größer, verglichen mit allen nachfolgenden. Wenn Du zu lange bis zum nächsten Füttern brauchst, wird der Fortschritt beginnen abzunehmen. Wenn Du Dich vor der nächsten Fütterung zu weit weg bewegst, wird auch die Zähmung aufgehoben - alles wird zurückgesetzt (obgleich das Aktualisieren der Nahrung einige Minuten dauern kann).

Wie beim gewalttätigen Zähmen kann man eine ausgehungerte Kreatur mit einer Verzögerung von ca. 5-10 Sekunden zwischen den Portionen füttern. Aufgrund des vollständigen Zurücksetzens wenn Du Dich zu weit weg bewegst und der Tatsache, dass die meisten Tiere mit lang andauerndem gewaltfreien Zähmen nicht genug Nahrungslevel haben, um wesentlich ausgehungert zu werden, ist dieser Trick nur wirklich hilfreich beim Zähmen von scheuen Ichthys oder Affen.

Einzigartiges gewaltloses Zähmen[]

Einige Dinos müssen mit ungewöhnlichen Methoden gezähmt werden:

  • Der Basilisk frisst bebrütetes Rock Drake-Ei Aberration Icon.png vom Boden.
  • Der Equus nimmt eine Karotte und wird beim Aufsitzen und Reiten mit weiteren beruhigt, wenn er anfängt, den Reiter abzuwerfen.
  • Das Hyaenodon muss gestreichelt werden, ohne es dabei zu verschrecken oder aufzuregen.
  • Pegomastax stiehlt Beeren vom Überlebenden, die im äußersten rechten Slot der Schnellzugriffsleiste deponiert sind.
  • Die Titanoboa frisst bebrütete Dinosaurier-Eier vom Boden.
  • Troodon töten gezähmte Dinos als Nervenkitzel und zum Sport (akzeptierte Kreaturen beginnen bei Carbonemys und Dimorphodon).

Mit Ausnahme von Hyaenodon und Troodon folgen sie dem gleichen Prozess und warten um hungrig genug zu werden, bis sie wieder fressen.

Zähmen mit Geschützen[]

Für bestimmte Kreaturen wie Titanosaurus, Rock Elemental und Karkinos sind Beruhigungsmittel wirkungslos. Um ihnen eine Betäubung zuzufügen, braucht man Kopftreffer mit einem Geschütz. Da die Geschütztürme selbst unbeweglich sind, müssen sie möglicherweise auf einem Plattformsattel montiert werden, normalerweise Bronto-Plattformsattel, Paracer-Plattformsattel oder Quetz-Plattformsattel. Die effizienteste Waffe ist die Kanone, da das Benommenheits-/Schaden-Verhältnis am höchsten ist. Daneben kannst Du auch einen Raketenwerfer auf das Rock Elemental und das Katapultgeschütz auf Karkinos verwenden. Obwohl verwandt, kann der Rubble Golem als Variante des Rock Elemental nicht gezähmt werden.

Nur züchtbare Kreaturen[]

Aberration DLC.jpg Scorched Earth DLC.jpg Ragnarok DLC.jpg Dieser Artikel behandelt ein Feature welches exklusiv ist für das DLC: Aberration, Scorched Earth, Ragnarok

Drei Kreaturen können auf keine Weise als erwachsene Tiere gezähmt werden. Um die genannten Kreaturen zu zähmen, müssen sie von Geburt an aufgezogen werden. Folgende Kreaturen können nur von Geburt an gezähmt werden:

Unzähmbar[]

Tamed Pteranodon.jpg

Die folgende Kreaturen können aktuell ausschließlich mit dem forcetame Befehl gezähmt werden.

1 = Obwohl es möglich ist, sie zu zähmen, gelten sie als "zwangsgezähmt" und können daher technisch nicht richtig gezähmt werden.
2 = Bei Zwangszähmen eines Nameless wird er sich unterirdisch eingraben und seine Existenz abgemeldet, wodurch er zur einzigen Kreatur wird, die selbst mit Befehlsmitteln ohne Systemanomalien unzähmbar ist (z.B. Absturz).

Zähmungs-Effektivität[]

Die Zähmungseffektivität gibt an wieviel Bonus die Kreatur erhält, wenn sie erfolgreich gezähmt wurde. Dies hat keinen Einfluss auf die Zähmungsgeschwindigkeit des Dinosauriers. Die anfängliche Zähmungseffektivität ist 100% und nimmt ab, wenn die Kreatur die in ihrem Inventar vorhandene Nahrung frisst oder wenn sie bewusstlos Schaden nimmt. Die Zähmungseffektivität fällt exponentiell, das heißt, je niedriger sie ist, desto weniger fällt sie.[1]

Die Fütterung einer Kreatur mit ihrer bevorzugten Nahrung wird sie nicht nur schneller zähmen, sondern erhält einen höheren Prozentsatz der Zähmungeffektivität. Die meisten Kreaturen haben auch ein bevorzugtes Trockenfutter welches das schnellste Zähmen bewirkt, während die Wirksamkeit der Zähmung nur leicht verringert wird. Die maximal mögliche Effektivität ist 99,9%. (Randnotiz: Effizienz ist kein Synonym für Effektivität. Die Effizienz - wie wirtschaftlich eine Methode ist - wird für die Zähmungseffektivität nicht berücksichtigt.)

Im Falle des Reaper King, wird ebenfalls eine Zähmungseffektivität angewendet, allerdings mit einer anderen Methode. Während es noch nicht geboren ist, wird das Babay beim Töten von Kreaturen sämtliche Erfahrungspunkte wie ein Effektivitätseffekt absorbieren (besonders viel, wenn eine Reaper Queen getötet wird). Dies hat Einfluss auf den Status-Bonus bei der Geburt. Es funktioniert in der art allerdings keine andere Methode XP zu generieren (wie Handwerk oder Rohstoffabbau).

Effekt der Zähmungs-Effektivität[]

Bonuslevel[]

Die Zähmungs-Effektivität (ZE) bestimmt die Anzahl der Bonuslevels, die eine Kreatur nach Abschluss der Zähmung erhält. Jedes Level ist ein weiterer Punkt in einer bestimmten Fähigkeit. Diese Bonuslevel gelten als "Wild-Level" für die Levelaufstiege nach Zähmung (z.B. + 4% pro Level bezieht sich auf 4% des Wertes nach Zähmung) und Züchtung. Somit ist Maximierung der Zähmungs-Effektivität entscheidend für die Beschaffung der besten Kreaturen.

Bei 100% Zähmungs-Effektivität erhält eine Kreatur 50% ihres Wild-Levels als Bonuslevel. Die Höhe der Bonuslevel ist proportional zur Zähmungs-Effektivität (also 50% ZE sind 25% Bonuslevel). Wenn L das Wild-Level der Kreatur ist, ergibt sich die Anzahl der Bonuslevel aus L × ZE / 2 (abgerundet). Als Beispiel: Ein Level 90 Rex mit einer Effektivität von 85% erhält 90 × 85% / 2 = 38.25 → 38 Bonuslevel.

Mit einem maximalen Wild-Level von 150 und einer maximalen Zähmungs-Effektivität von 99.9% für alle Kreaturen, die mindestens einmal fressen müssen (Kreaturen wie Troodon und Pegomastax behalten 100%, weil sie technisch nicht "fressen"), ist die maximale Menge an Bonusleveln die erreicht werden können 150 × 99,9% / 2 → 74 Bonuslevel (gerundet).

Spawn-Level 1-150 (offizielle Server)
Bonuslevel Zähmungs-Effektivität +0-50% des Spawn-Level
Max. Levelaufstiege nach Zähmen +71

Statusmultiplikator[]

Zusätzlich zu den Bonusleveln haben die meisten Kreaturen mindestens einen Status, der einen Zähmungs-Multiplikator hat, der auf der Zähmungseffektivität basiert - z.B. beim Rex einen 17,6% - Multiplikator auf seinen Nahkampfschaden. Ähnlich wie Bonuslevel skaliert der Multiplikator proportional zur Zähmungs-Effektivität. Mit dem Rex als Beispiel wird der volle 17,6% - Multiplikator nur mit 100% Zähmungseffektivität erreicht. Bei nur 50% ZE bekommst Du nur 8,8% Bonus-Nahkampfschaden.

Der Multiplikator wird nach Bonusleveln und additiven Boni angewendet (z.B. hat der Rex auch einen + 7% additiven Bonus). Abgesehen davon sind die additiven Boni von der Zähmungseffektivität nicht betroffen.

Beim Züchten wird angenommen, dass Neugeborene unabhängig von der Zähmungseffektivität der Eltern eine 100%ige Zähmungseffektivität haben. Dabei erhalten sie zwar keine Bonuslevel, jedoch die maximalen Multiplikatoren. Aus diesem Grund haben gezüchtete Kreaturen oft höhere Statuswerte in Nahkampf oder Nahrung als ihre Eltern.

Zähmungs-Effektivität einzelner Nahrungsmittel[]

Nahrung Nahrungs-
Wert[2]
Zähmungs-
Geschwindigkeit[3]
Zähmungs-
Effektivität[4]
zum Zähmen von
Brühe der Erleuchtung 20 50x Speed [5] ★★★★★ Arthropluera
Rohes Hammelfleisch 50 7.5x Speed ★★★★☆ Fleischfresser
50 Schwarze Perlen 1500 6.6x Speed ★★★★★ Tusoteuthis [6]
Bevorzugtes Tockenfutter 80 5x Speed ★★★★★ Alle Trockenfutter zähmen, außer den unten aufgeführten.
Trockenfutter (Archaeopteryx-Ei) 120 3.33x Speed ★★★★★ Diplocaulus
Trockenfutter (Carbonemys-Ei) 53 7.55x Speed ★★★★★ Brontosaurus
Trockenfutter (Lystrosaurus-Ei) 53 5.2x Speed ★★★★★ Diplodocus
Trockenfutter (Mantis-Ei) Scorched Earth Icon.png 20 20x Speed ★★★★★ Rock Elemental
Trockenfutter (Megalosaurus-Ei) 120 3.33x Speed ★★★★★ Therizinosaurus
Trockenfutter (Moschops-Ei) 53 7.55x Speed ★★★★★ Purlovia
Trockenfutter (Oviraptor-Ei) 135 2.96x Speed ★★★★★ Megalosaurus
Trockenfutter (Pelagornis-Ei) 25 16x Speed ★★★★★ Archaeopteryx
Trockenfutter (Quetzal-Ei) 80 6.875x Speed ★★★★★ Mosasaurus (Giganotosaurus bekommt 5fache Geschwindigkeit)
Trockenfutter (Tapejara-Ei) 120 3.3x Speed ★★★★★ Kaprosuchus
Trockenfutter (Terror Bird-Ei) 53 7.5x Speed ★★★★★ Wollnashorn
Trockenfutter (Titanoboa-Ei) 80 3.75x Speed ★★★★★ Gigantopithecus (Dunkleosteus bekommt 5fache Geschwindigkeit)
Trockenfutter (Therizinosaurus-Ei) 320 1.56x Speed ★★★★★ Basilosaurus
Seltene Blume 35 4.55x Speed [5] ★★★★★ Lystrosaurus
Großer Kothaufen 37.5 4.27x Speed [5] ★★★★★ Dung Beetle
Gekochtes Lamm-Kotelett 50 4x Speed ★★★★★ Fleischfresser
Rohes Filet 50 3x Speed ★★★☆☆ Fleischfresser
Rohes Fischfilet 25 2.4x Speed [5] ★★★☆☆ Fleischfresser
Verdorbenes Fleisch 50 2x Speed ★★★☆☆ Araneo, Arthropluera, Dung Beetle and Pulmonoscorpius
Gegrilltes Filet / Räucherfilet 50 1.5x Speed ★★☆☆☆ Fleischfresser
Seltener Pilz 75 1.3x Speed ★★☆☆☆ Procoptodon
Bierkrug 45 1x Speed N/A [7] Chalicotherium
Rohes Fleisch 50 1x Speed ★☆☆☆☆ Fleischfresser
Gegrilltes Fleisch / Räucherfleisch 25 1x Speed ☆☆☆☆☆ Fleischfresser
Gemüse 40 1x Speed ★★☆☆☆ Pflanzenfresser
Chitin 50 1x Speed ★☆☆☆☆ Archaeopteryx
Mejobeeren 30 1x Speed ★☆☆☆☆ Pflanzenfresser
Schwefel Scorched Earth Icon.png 25 1x Speed ★☆☆☆☆ Rock Elemental
Andere Beeren 20 1x Speed ☆☆☆☆☆ Pflanzenfresser
Spezies X Pflanzensamen 50 1x Speed ☆☆☆☆☆ Procoptodon
Angler Gel 24 1x Speed N/A [7] Manta
Rohes Fischfilet 25 0.8x Speed [5] ☆☆☆☆☆ Fleischfresser
Gekochter Fisch 12 0.8x Speed ☆☆☆☆☆ Fleischfresser
Gekochtes Fischfilet 25 0.8x Speed ☆☆☆☆☆ Fleischfresser
Anderes Trockenfutter 80 0.66x Speed ☆☆☆☆☆ Alle anderen als die Kreatur, die diese Art von Trockenfutter bevorzugt.
Stein 50 0.14x Speed ★☆☆☆☆ Rock Elemental
Stimbeeren 0 ?x Speed ☆☆☆☆☆
  1. Taming Calculator
  2. Beachte, dass die Nahrungsmittelwerte von der Kombination aus Nahrung und Kreatur abhängen, aber die meisten Kreaturen teilen den gleichen Wert für ein bestimmtes Nahrungsmittel. Ausnahmen gelten insbesondere für das bevorzugte Futter einer Kreatur.
  3. Die Geschwindigkeit der Zähmung ergibt sich aus der Zähmungsaffinität pro Konsum / Nährwert pro Verzehr eines bestimmten Lebensmittels im Vergleich zur Basislinie (normalerweise rohes Fleisch oder andere Beeren).
  4. Die Zähmungs-Effektivität ist abgeleitet aus der Anzahl des Verbrauchs. Der niedrigste Verbrauch ist der effektivste. Die effektivste ist vielleicht nicht immer die schnellste.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 Geschätzt.
  6. Beachte, dass dies mit 20x rohem Fleisch anstelle von 1x rohem Fleisch verglichen wird.
  7. 7,0 7,1 Dies ist das einzige mögliche Nahrungsmittel für diese Zähmung.

Dino-Level and Status[]

  • Dinos spawnen mit einer Stufe von 1 bis 150 auf offiziellen oder abweichend je nach dem Schwierigkeitsgrad der Server.
    • Wyvern und Rock Drake sind Ausnahmen, sie spawnen mit 15 bis 190 auf offiziellen Servern. Andere Level gelten wie bei jedem anderen Dino basierend auf dem Schwierigkeitsgrad.
    • Jerboa spawnt ebenfalls abweichend nur mit Level 1, unabhängig von den Servereinstellungen.
  • Für jedes Level über 1 hat die Kreatur eine zufällige Verbesserung bei einem seiner Basiswerte. In der Regel wird in freier Wildbahn vor allem ein Status natürlich verbessert.
  • Jedes gezähmte Tier kann 70 Mal manuell gelevelt werden. Das heißt, wenn ein Tier der Stufe 1 gezähmt wird, wird die Entwicklung auf Stufe 71 gekappt, ein Tier das auf Stufe 30 gezähmt wird, kann Stufe 100 erreichen.
  • Tiere auf niedrigerem Level sind im Allgemeinen leichter und weniger gefährlich zu betäuben und sie sind schneller zu zähmen (und benötigen weniger Nahrung und Drogen).
  • Am Anfang werden Spieler wohl Tiere mit niedrigem Level aussuchen, um Zeit und Ressourcen zu sparen, besonders für frühe Reit- und Packtiere wie Phiomias.
  • Fortgeschrittene Spieler wählen oft Tiere mit höherem Level aus, da ihr Anfangsstatus (und damit die maximalen Werte) höher sein werden. Es ist üblich, dass Jäger die am Ende des Spiels stehen, bestimmte Dinos (manchmal mit bestimmten Farben) kurz unter dem maximalen Level des Servers anvisieren, sie ausknocken und dann ihre Statuswerte ansehen. Wenn die zufälligen natürlichen Status-Verbesserungen bei weniger nützlichen Werten (wie Nahrung) stattgefunden haben, kann der Jäger den bewusstlosen Dino töten oder aufgeben und nach einem passenderen suchen.
  • Welche Verbesserungen wünschenswert sind, hängt von der Tierart und der beabsichtigten Verwendung ab. Zum Beispiel ist es normalerweise sinnlos, Nahkampfschaden bei einem Parasaur zu entwickeln, der als Rudeltier gedacht ist, während dies der wichtigste Wert für einen Jagd- Raptor oder eine Belagerungs- Rex ist.
  • Die Menge an XP die ein Tier verdienen muss um aufzusteigen, ist gleich, unabhängig davon auf welchem Level es gezähmt wurde. Z. B. wird die gleiche Menge an XP ein Tier von Level 1 auf Level 2 steigern, wie von Level 26 auf Level 27.
  • Gezähmte Tiere verdienen langsam XP auch wenn sie nichts tun, genau wie der Spieler. Der Spieler erhält beim Reiten dabei zusätzliche XP, die der Hälfte der XP des Tieres entspricht. Es ist also eine gute Idee auf einem Dino zu sitzen, während man AFK ist.
  • Das maximale Dino-Level (ohne Zucht) nach Zähmung und Leveling beträgt 295 auf einem offiziellen oder nicht-modifizierten Server (d.h. 150 Wild-Level + 74 Taming-Bonus + 71 Level-Ups).

Taming Hints[]

  • One Narcoberry will increase an animal's Torpor by 7.5. One Narcotic increases torpor by 40. A Tranquilizer Arrow fired by an ordinary bow will increase torpor by about 100 (dependent on the body region), but deals damage and decreases taming efficiency.
  • In an emergency, if you run out of Narcotics and Narcoberries, you can punch or slingshot the animal in the head to keep it unconscious, or shoot it with a Tranquilizer Arrow. However, this will damage the creature, thereby reducing taming effectiveness and the amount bonus levels gained. It could also kill the creature if you aren't careful.
  • Be sure they have food at all times. If they run out of food, their taming meter will fall rapidly until it reaches zero.
  • An unconscious animal will remain unconscious until the torpor reaches 0. If it wakes up, you will lose all taming progress, plus any items that were in the animal's inventory(If an unconscious tame is killed however it will drop an Item Cache with all the items you had on it when it died).
  • Different animals lose torpor at different rates (for example, a Spinosaur loses torpor very quickly) and because taming takes longer for higher levels, more Narcotics are needed.
  • Taming can take up to several hours. Keep an eye out for other players or predators, as they may try to harm your unconscious creature.
  • Your tamed animals can die from starvation even while you are offline, so be sure there is enough food in their inventory. However, like players, inactive animals will use food very slowly.
  • If your tame has low health you can force feed it so that it will regain some HP. This will not decrease taming effectiveness if the creature's food is maxed out. This only works on carnivores.
  • If your tame gets hit you can let it wake up to reset the taming effectiveness.

For Carnivores[]

  • All Carnivores prefer Raw Mutton and Raw Prime Meat over anything other than their favorite Kibble, and it will tame them faster than regular Raw Meat. All babies drop Raw Prime Meat, as do the adult variants of the following species:

For Herbivores[]

  • Unlike carnivores, there are no foods you can feed a herbivore to increase its taming speed except for Kibble, and herbivores also often require significantly more Kibble than a similarly levelled and sized carnivore. Thus - you should set aside a lot of time for taming herbivores, particularly if you've got your eye on a high leveled one.
  • Herbivores will eat Advanced Crops, while this will not speed up the overall time to tame, it will result in a higher taming effectiveness.
  • Herbivores will not voluntarily eat Narcoberries.
  • Unlike with tamed dinos where Stimberries will cause them to become hungry, force feeding an unconscious dino will only have their torpidity decreased - causing them to wake up sooner. However, herbivores will eat a stimberry if there is no other food in their inventory. Although stimberries drastically reduce tame effectiveness, they add a very small amount of taming affinity with no food gain. Therefore, they will eat the stimberries berries at a constant rate. This can be a way to increase taming affinity while starve taming an herbivore at cost of a 0% taming effectiveness.

For Most Creatures[]

  • Most creatures have a preferred Kibble that will raise the taming meter much faster than their favorite foods while almost halting the Taming Effectiveness decay. Kibbles are created by combining an egg, jerky, one of the Advanced Crops, 2 Mejoberries, 3 Fiber, and a filled Waterskin or other water container in a cooking pot.
  • The type of egg, jerky, and crop will vary based on which kind of kibble you are trying to create.
  • Kibbles make taming 5 times faster for every creature that prefers one except for Brontos, which are tamed 8 times faster using kibbles.
  • New players will notice that some taming times will be very high without the use of kibble, and be rightly discouraged. Generally, if a tame takes longer than 3 hours without kibble, it should probably not be attempted. Taming high level creatures without kibble greatly decreases taming effectiveness, negating the advantages of taming a high level creature.

Speeding up starve taming with Battle Tartare

There are ways to speed up taming using Battle Tartare. However its not an easy technique, and you need to be aware of several things:

  • It should only be done during starve taming. Force feeding anything other than narcotics or stimulant to tamed creature during normal taming will cause a massive drop in taming efficiency. This doesn't apply to starve taming though. Force feeding anything during starve taming will not cause a drop in taming efficiency.
  • Battle Tartare inflicts damage. Even though it actually doesn't cause any taming efficiency drop (even during normal taming, although force feeding it still does), it still increases the risk of killing the creature. One battle tartare does a low amount of damage. To be precise 90 damage over 200 seconds. But you will likely need to feed multiple sometimes around ten and sometimes even over a hundred Battle tartares to really make it matter.
  • As each battle tartrare works only for 200 seconds, and it cause the food meter drop 50% faster, the amount of battle tartares you need can be calculated by this formula: normal total taming time(in seconds)/3*2/200, which simplifies to normal total taming time/300. For example: Taming a 150 Castoroides with kibble will normally take one hour, 19 minutes and 10 seconds, or 4750 seconds in total. Thus total amount of battle tartares you need is 4750/3200=16(rounded up), and it will take 16*200=3200 seconds (53 minutes) of force feeding battle tartares. At that time beaver should get hungry enough to eat the required 22 Gallimimus kibble, thus saving you a 23 minutes of taming. During that starve taming, the Castoroides will take 16*90=1440 damage.
  • If tamed creature is on very low health already, and thus Battle tartare can potentially kill it, you can instead force feed it Enduro Stew. It will not speed up taming on it own, but will cause restoring 1080 health over 15 minutes of duration of Enduro Stew. But same as for battle tartare, force feed Enduro Stew only during stave taming. Force feeding it during normal taming will cause massive drop in taming efficiency. Although force feeding Battle Tartare will instantly cancel effect of Enduro Stew, and vice versa. Thus you can't have both active at the same time.
  • Be aware that even though battle tartare can potentially speed up taming by 50%. Its not the same as having 1.5x taming multiplier. It will simply cause creature get hungry 50% faster. But it will still need to eat same amount of food to be tamed.
  • Cooking battle tartare is quite tricky, as it requires three portions of raw prime meat for each portion of tartare. Its recommended to do it only with the Industrial Cooker, with everything (besides raw prime meat) already put in it. Thus you only have to bring large amount of raw prime meat to be able to cook some of the battle tartare. Killing alpha predators provides very high amount of prime meat. Another way to get high amounts of it is killing Paracers, Diplos, or Brontos.

Taming Table[]

These tables give an overview of the needed resources to tame the Dinosaurs and Creatures of ARK. The numbers in these tables are meant to give a first impression on the needed resources and to compare to other creatures and so are only for a level 30 creature, fed with the standard food (i.e. Mejoberry for Herbivores and Raw Meat for Carnivores). For the Tranq Arrow number it is assumed they hit the body, if there are no other annotations, using a Crossbow. Targeting the head is more effective for most creatures.

For additional info on the food and time needed for each creature, visit their individual pages, as the needed resources vary largely depend on the level and used food.

Beachte, dass die Werte für den optimalen Fall gelten! Bringe immer zusätzliche Vorräte mit.
Für die levelabhängige Menge an Ressourcen nutze einen externen Zähmungsrechner.


Herbivore Taming Table (Level 30)[]

Creature Rideable Narcoberries Needed Narcotics Needed Mejoberries Needed Tranq Arrows Needed**
[body;head]
Preferred Food Time Needed
[hh:mm]
Level for
Saddle
Ankylosaurus Yes 640 132 250 8 Kibble (Dilo Egg) 03:45 40
Brontosaurus Yes 650 89 834 34 Kibble (Carbonemys Egg) 05:00 55
Carbonemys.png Carbonemys Yes 340 62 250 5 (body); 10 (tail); 25 (shell) Kibble (Pteranodon Egg) 01:52 25
Castoroides Yes 547 167 7 Kibble (Gallimimus Egg) 03:45 55
Dodo No 22 4 38 1;1 Advanced Crops 00:08 N/A
Doedicurus Yes 1600 390 284 14 Kibble (Dilo Egg) 04:15 30
Gallimimus Yes 1461 550 169 8 Kibble (Dimetrodon Egg) 01:41 30
Gigantopithecus Yes N/A N/A 139 N/A Kibble (Titanoboa Egg) 03:10 Not Needed
Lystrosaurus No N/A N/A N/A Rare Flower N/A
Mammoth Yes 786 150 417 10 Kibble (Raptor Egg) 04:23 40
Megaloceros Yes 221 41 100 4;2 Kibble (Dimorph Egg) 01:15 30
Mesopithecus No* N/A N/A 84 N/A Kibble (Dodo Egg) 00:33 N/A
Pachy Yes 121 22 100 3;23 (especially resistant head) Kibble (Dilo Egg) 00:50 15
Pachyrhinosaurus Yes 50 18 163 8 Bug Repellant 01:13 25
Paracer Yes 1506 373 542 23 Kibble (Pachy Egg) 03:56 30
Parasaur Yes 102 17 125 3;2 Advanced Crops 00:38 10
Phiomia Yes 45 3 250 5;2 Advanced Crops 00:25 5
Procoptodon Yes 653 151 167 Plant Species X Seed.png 5 Rare Mushrooms 01:51 50
Stegosaurus Yes 646 127 500 9;6 Kibble (Sarco Egg) 03:45 30
Triceratops Yes 306 64 250 5 Kibble (Carno Egg) 01:53 20
Woolly Rhino Yes 11 Kibble (Terror Bird Egg) 45

* The Mesopithecus rides on the player's shoulder.

** Number of tranq arrows shot by a 100% crossbow.

Carnivore Taming Table (Level 30)[]

Creature Rideable Narcoberries Needed Narcotics Needed Raw Meat Needed Tranq Arrows Needed***
[body;head]
Preferred Food Time Needed
[hh:mm]
Level for
Saddle
Angler Yes 3513 1153 90 16 Kibble (Kairuku Egg) 04:30 Not needed
Araneo Yes N/A N/A 38 Spoiled Meat.png N/A Spoiled Meat 0:21 40
Argentavis Yes 648 120 100 7;3 Kibble (Stego Egg) 03:45 55
Arthropluera Yes N/A N/A ? Spoiled Meat.png N/A Broth of Enlightenment 50
Beelzebufo Yes 349 70 81 4 Kibble (Pulmonoscorpius Egg) 00:54 25
Carnotaurus Yes 663 133 100 7 Kibble (Ankylo Egg) 03:45 50
Compy No* 11 2 5 Raw Prime Meat.png 1 Raw Prime Meat 00:01 N/A
Dilophosaur No 33 4 23 2;1 Raw Prime Meat 00:13 N/A
Dimetrodon No 4755 2528 84 14 Kibble (Quetzal Egg) 04:12 N/A
Dimorphodon No* 76 16 45 2;1 Raw Prime Meat 00:11 N/A
Direbear Yes 18 Kibble (Carno Egg) 06:54 35
Direwolf Yes 498 100 60 8;4 Kibble (Carno Egg) 01:52 Not needed
Dung Beetle No N/A N/A 16 Feces.png N/A Large Animal Feces** 00:13 N/A
Dunkleosteus Yes 21 Kibble (Titanoboa Egg) 40
Giganotosaurus Yes 8716 5071 196 174 Kibble (Quetzal Egg) 07:21 85
Ichthyosaurus Yes N/A N/A 32 N/A Kibble (Dodo Egg) 01:22 10
Kairuku No 200 35 45 6;2 Raw Prime Meat 00:25 N/A
Manta Yes N/A N/A ? AnglerGel.png N/A Angler Gel 25
Megalodon Yes 509 102 100 14 Kibble (Spino Egg) 03:45 45
Mosasaurus Yes 9611 4627 580 53 Kibble (Quetzal Egg) 08:57 75
Onyc No N/A N/A 57 N/A Raw Prime Meat 00:28 N/A
Oviraptor No 180 35 247 Eggs.png 3;2 Giganotosaurus Egg 01:22 N/A
Plesiosaur Yes 3377 1030 250 28 Kibble (Rex Egg) 05:00 60
Pteranodon Yes 481 97 60 2;1 Kibble (Dodo Egg) 02:30 35
Pulmonoscorpius Yes 81 17 38 Spoiled Meat.png 3 Spoiled Meat 00:38 25
Quetzal Yes 7475 2603 317 22;8 Kibble (Rex Egg) 08:59 60
Raptor Yes 133 23 60 4;2 Kibble (Parasaur Egg) 00:50 15
Rex Yes 1891 408 159 27 Kibble (Pulmonoscorpius Egg) 05:18 60
Sabertooth Yes 221 45 60 9;3 Kibble (Bronto Egg) 01:53 45
Sarcosuchus Yes 627 124 85 7 Kibble (Trike Egg) 03:32 35
Spinosaur Yes 4787 1486 154 15 Kibble (Argentavis Egg) 06:54 60
Terror Bird Yes 1449 462 83 6 Kibble (Gallimimus Egg) 02:04 25
Tapejara Yes 8 Kibble (Allosaurus Egg) 50

* The Dimorphodon and the Compy ride on the player's shoulder.

** The Dung Beetle is not a Carnivore but prefers Spoiled Meat after it is tamed.

*** Number of tranq arrows shot by a 100% crossbow waiting 5 seconds in between shots to apply all the "over time torpor".


Taming Calculators[]

See Apps for a list of taming-calculators.

Video Tutorial[]

How to Tame a Dinosaur

Quick tutorial on how to build a cheap & simple taming pen.

References[]

Advertisement